Jugendfeuerwehr Seeth nahm teil am 10 internationalem Kreiszeltlager in Bredstedt .

Eine Woche zelteten unsere jugendlichen Kameradinnen/Kameraden mit ihren Betreuern aus Seeth und Schwabstedt , in Bredstedt. Sicherlich spielte das Wetter nicht immer mit, aber das tat der Stimmung keinen Abbruch. Vielen Dank einmal liebe Janina, lieber Rudi und liebe Betreuer der JF Schwabstedt für euer Engagement und Einsatz zum Wohl unserer jugendlichen Kameradinnen und Kameraden. Neben feuerwehrtechnischen Wettbewerben, Ausflügen, Spielen zu Wasser und zu Lande, einer Stadtrallye, einem Orientierungsmarsch, einem Feldgottesdienst im Park sowie einem Tag der offenen Tür für Familienangehörige war aber auch genügend Zeit andere jugendliche Teilnehmer aus anderen Jugendfeuerwehren einmal Kennenzulernen. Aus Tschechien/ Straznice und Schweden/ Hörby nahmen Jugendfeuerwehren teil. Zu jeder Zeit war die Betreuung sichergestellt. So sorgte sich ein ganzes Team für die Verpflegung, das DRK Team übernahm die gesundheitliche Versorgung und das Lagerteam unter Führung von Björn Hufsky, sowie das Lagerparlament planten und organisierten alles Bestens. Ein Höhepunkt neben dem abendlichen Lagerzirkus und den "Betreuer spielen" war sicherlich das gemeinsame "Spießbratenessen" am Mittwoch. Neben Eltern und Großeltern besuchte auch Bürgermeister Pedi Dirks und unser Wehrführer Dennis Andresen mit ihren Frauen unser Lagerspieß. Die Besucherzahl verdoppelte sich an diesem Abend. Mit Abschluss am Samstag und Abbau und Herrichten der Ausrüstung endet eine erlebnisreiche Woche.

Einen besonderen Dank einmal an Janina Mahmens und die Betreuer der JF Schwabstedt für die geleistete Arbeit. An Rudi Albert, das er schnellstmöglich sich erholt und sich wieder wohlfühlt. Wir hoffen ihr hattet Spaß.

Text:   E-W Schulz

Bilder: Janina Mahmens

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok