Nach einem wirklich "hartem" Wochenende stand für einige Kameradinnen/Kameraden der aktiven Abteilung, unterstützt von Kameraden der Jugendfeuerwehr, am Sonntag noch ein Programmpunkt auf dem Plan. Schon früh am Morgen trafen sich die Marschierer zum gemeinsamen Frühstück im Gerätehaus. Alles war bestens vorbereitet und man ließ die Aufgabe ruhig angehen. Besonders Gerhard Mommens freute sich auf dieses jährliche Event hat er doch in der Wehr mit Abstand die meisten Märsche mitgelaufen. Wir glauben da fehlen nicht viele Märsche an dem er nicht teilnahm.  Angekommen an der Marschstrecke machte man(n) sich unverzüglich auf den Weg. Wie immer war für Verpflegung und ein Genuss für die Ohren gesorgt.  An jeder Markierung wurde auch das übliche Foto geschossen "Wir waren dabei". Im Ziel wurde durch die Kreisvorstände, der obligatorische "Orden" verliehen. Bevor man sich auf den Heimweg machte,  kostete man noch von der guten Erbsensuppe. In Seeth angekommen, endete der Tag mit einer Kaffeetafel, die die daheimgebliebenen Vorstandsdamen, angerichtet hatten.   Vielen Dank liebe Marschierer, Lutz Nachmacher für die erlebnisreiche Fahrt mit unserem ehemaligem TSF(GW)  und den Frauen für die Vorbereitung der Kaffeetafel.

Ernst-W. Schulz, Lm